20 Jahre Tagespflege im Altenzentrum Wiepeldoorn

07.05.2019
AZW

Am Sonntag, den 12. Mai, feiert die Tagespflege im Altenzentrum Wiepeldoorn ihr 20-jähriges Bestehen mit einer Feier und einem Tag der offenen Tür. Die Jubiläumsfeier mit Sektempfang findet von 11:00 – 12:00 Uhr in den Räumen der Tagespflege statt. Hier begrüßen Bürgermeister Hubert Erichlandwehr, Aufsichtsratsvorsitzende Elisabeth Witte und Geschäftsführer Michael Buschsieweke die Gäste. Von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr laden dann auch die anderen Bereiche des Altenzentrums Wiepeldoorn zu einem Tag der offenen Tür mit Besichtigung, Austausch und Unterhaltung ein. Neben Führungen durch das Haus gibt es Informations- und Mitmachstände – unter anderem werden Likör und Marmelade verkauft, die die Bewohnerinnen und Bewohner des AZW eigens für diesen Anlass selbst gemacht haben. Auch der Begleitende Dienst des AZW stellt seine Aufgaben vor. Für die kleinen Gäste stehen Kinderschminken und eine Hüpfburg auf dem Programm. Dazu gibt es Getränke, Bratwurst, Kaffee, Kuchen und Waffeln. Zum Abschluss des Tages gibt der Männerchor Schloß Holte 1905 von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr ein Konzert. Alle Interessierten sind eingeladen, das AZW an diesem Tag zu besuchen. Seit 2 Jahrzehnten finden Seniorinnen und Senioren in den Räumen an der Holter Straße 263 abwechslungsreiche, anregende Betreuung und seniorengerechte Hilfen. Hier kümmern sich sechs Fachkräfte um zwölf Gäste. „Als wir 1999 mit der Tagespflege angefangen haben, war so ein Angebot in der Seniorenhilfe noch nicht so selbstverständlich wie das heute der Fall ist,“ erinnert sich AZW-Leiter Wolfgang Willmanowski. Trotzdem habe der Bereich keine größere Anlaufzeit gebraucht: „Es gab hier offensichtlich Bedarf,“ erklärt Willmanowski weiter, auch heute gebe es für Interessierte je nach Zeitpunkt des Anmeldwunsches eine Warteliste. Konzeptionell und auch von der Ausstattung her wurde die Tagespflege seit 1999 immer wieder angepasst und weiterentwickelt. Zum Jubiläum werden nun die Sitzecke und Möblierung erneuert. Eines hat sich jedoch nicht verändert: „Damals wie heute stand bei der Tagespflege der Gedanke im Mittelpunkt, mal Abwechslung im Alltag zu schaffen, Seniorinnen und Senioren Gesellschaft und Aktivitäten anzubieten.“

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Steffen Gerz, Referent Unternehmenskommunikation & Marketing, Fon 0 52 41 / 95 05-253, Mobil 0 1 51 / 44 61 34 36, steffengerzgt-netde.