Altenzentrum Wiepeldoorn bleibt Teil von wertkreis Gütersloh

21.12.2016
(c) wertkreis Gütersloh

Gütersloh, 21. Dezember 2016 – Mit Entscheid der Gesellschafterversammlung von wertkreis Gütersloh vom 21. Dezember wurde das Vergabeverfahren zum Betreiberwechsel und zur Immobilienveräußerung bezüglich des Altenzentrums Wiepeldoorn mit folgendem Ergebnis beendet: Das Altenzentrum Wiepeldoorn wird weiterhin durch die wertkreis Gütersloh gGmbH betrieben und auch die Immobilie bleibt im Eigentum der azw/HKG. Am vergangenen Montag war das Verfahren bereits Teil der nichtöffentlichen Sitzung des Kreistags gewesen. Der Kreistag hatte hierzu auch eine Empfehlung an die Gesellschafter der gGmbH ausgesprochen.

„Wir haben die Möglichkeiten eines Wechsels nun geprüft und sind uns darüber einig, dass das Altenzentrum Wiepeldoorn auch aufgrund der Entwicklungen, die das Haus in den vergangenen Monaten genommen hat, im wertkreis Gütersloh weiter gut aufgehoben ist,“ erklärt Elisabeth Witte, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung. Zudem schaffe eine Beendigung des Verfahrens durch Beschluss der Gesellschafter jetzt für die  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenzentrums frühzeitig Klarheit, wo der Weg Wiepeldoorns hinführe.

Das Verfahren war seinerzeit bewusst ergebnisoffen gestaltet worden, um eine hohe Entscheidungsfreiheit zu gewährleisten. Auch die Möglichkeit, dass keine Angebote eingehen würden, die eine Veräußerung der Immobilie und / oder einen Betreiberwechsel zu einer sinnvollen Alternative machen würden, war dabei von vornherein als Möglichkeit bedacht  worden. Für wertkreis Gütersloh Geschäftsführer Michael Buschsieweke ist von Betreiberseite vor allem eins wichtig:                     „Wir möchten unseren Gästen eine rundum gute Versorgung bieten, Lebensfreude und ein Gefühl von Zuhause sein vermitteln. Das war, ist  und bleibt unsere Aufgabe. Wiepeldoorn hat sich im vergangenen Jahr auch wirtschaftlich stetig verbessert und wir sind überzeugt, den eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich fortsetzen zu können. Unser Dank dafür gilt vor allem den tollen Mitarbeitenden des Teams vom AZW und natürlich den Einrichtungsleitungen Wolfgang Willmanowski und Sabine Buss für ihre gute und zielführende Arbeit. “

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Steffen Gerz, Referent Unternehmenskommunikation & Marketing, Fon       0 52 41 / 95 05-253, Mobil 0 17 6 / 19 50 50 52, steffengerzgt-netde.

Gütersloh, 21. Dezember 2016 – Mit Entscheid der Gesellschafterversammlung von wertkreis Gütersloh vom 21. Dezember wurde das Vergabeverfahren zum Betreiberwechsel und zur Immobilienveräußerung bezüglich des Altenzentrums Wiepeldoorn mit folgendem Ergebnis beendet: Das Altenzentrum Wiepeldoorn wird weiterhin durch die wertkreis Gütersloh gGmbH betrieben und auch die Immobilie bleibt im Eigentum der azw/HKG. Am vergangenen Montag war das Verfahren bereits Teil der nichtöffentlichen Sitzung des Kreistags gewesen. Der Kreistag hatte hierzu auch eine Empfehlung an die Gesellschafter der gGmbH ausgesprochen.

„Wir haben die Möglichkeiten eines Wechsels nun geprüft und sind uns darüber einig, dass das Altenzentrum Wiepeldoorn auch aufgrund der Entwicklungen, die das Haus in den vergangenen Monaten genommen hat, im wertkreis Gütersloh weiter gut aufgehoben ist,“ erklärt Elisabeth Witte, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung. Zudem schaffe eine Beendigung des Verfahrens durch Beschluss der Gesellschafter jetzt für die  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenzentrums frühzeitig Klarheit, wo der Weg Wiepeldoorns hinführe.

Das Verfahren war seinerzeit bewusst ergebnisoffen gestaltet worden, um eine hohe Entscheidungsfreiheit zu gewährleisten. Auch die Möglichkeit, dass keine Angebote eingehen würden, die eine Veräußerung der Immobilie und / oder einen Betreiberwechsel zu einer sinnvollen Alternative machen würden, war dabei von vornherein als Möglichkeit bedacht  worden. Für wertkreis Gütersloh Geschäftsführer Michael Buschsieweke ist von Betreiberseite vor allem eins wichtig:                     „Wir möchten unseren Gästen eine rundum gute Versorgung bieten, Lebensfreude und ein Gefühl von Zuhause sein vermitteln. Das war, ist  und bleibt unsere Aufgabe. Wiepeldoorn hat sich im vergangenen Jahr auch wirtschaftlich stetig verbessert und wir sind überzeugt, den eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich fortsetzen zu können. Unser Dank dafür gilt vor allem den tollen Mitarbeitenden des Teams vom AZW und natürlich den Einrichtungsleitungen Wolfgang Willmanowski und Sabine Buss für ihre gute und zielführende Arbeit. “

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Steffen Gerz, Referent Unternehmenskommunikation & Marketing, Fon       0 52 41 / 95 05-253, Mobil 0 17 6 / 19 50 50 52, steffengerzgt-netde.