Neuer Stimmverstärker ermöglicht Teilhabe an Arbeit

12.05.2015
<p>Ein neues Stimmverstärker-System erleichtert Marlies Adrian ab sofort die Arbeit.</p>

Selbstbestimmt leben und arbeiten und gleichberechtigt sein – das wollen Menschen mit Behinderung und Menschen mit Pflegebedarf gleichermaßen. Dabei sind auf die Behinderung abgestimmte Hilfsmittel oft unerlässlich.

Marlies Adrian, ausgebildete Tischlerin, ist nach einem tragischen Unglück im Jahr 2005 schwerst mehrfachbehindert. Sie arbeitet seit 2014 in der Schreinerei der Werkstatt Hans-Böckler-Straße 53 in Gütersloh. Dabei verwendet sie einen speziell angefertigten Stehrollstuhl. Mit ihm kann sie sowohl an verschiedenen Holzbearbeitungsmaschinen arbeiten, als auch im Werkstattbüro den Computer und das Handy mit nur einer Hand bedienen.

Seit kurzem darf sie sich mit einem weiteren Hilfsmittel vertraut machen: Ein neues Stimmverstärker-System unterstützt sie ab sofort bei der Kommunikation. Für dieses Gerät hatte sich Dirk Harthun - Betreuer von Marlies Adrian - immer wieder auf Spezialmessen umgesehen, bis er endlich fündig wurde: Die JH Akustik-Werkstatt in Gütersloh erklärte sich bereit, den Stimmverstärker als Spezialanfertigung "maßgeschneidert" herzustellen.

Allerdings war noch die Kostenfrage zu klären: "Wir haben uns nach möglichst unbürokratischer Hilfe umgeschaut, damit es nicht zu weiteren Verzögerungen kommen musste", erklärt Dirk Harthun. Er sprach seinen Nachbarn, den Ex-Mohndruck-Geschäftsführer Manfred Kugel an, der sich für wertkreis Gütersloh engagiert. Der wiederum stellte einen Kontakt zur Walter Blüchert Stiftung her. Zur Freude aller übernahm die ohne Zögern die Finanzierung des Gerätes. 

Marlies Adrian ist nach den ersten zaghaften Versuchen mit dem System ganz optimistisch: "Das schaffe ich schon! Danke an alle. die mich dabei unterstützen, dass ich meine Lebenssituation und den Arbeitsalltag nun leichter bewältigen kann."

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Steffen Gerz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 
Fon 0 52 41 / 95 05-253, Mobil 0 17 6 / 19 50 50 52, steffen.gerz[at]gt-net.de