25.10.: „Lichttupfer“, Lesung von Christiane Hornberg

17.10.2019
Christiane Hornberg

Gütersloh, den 10. Oktober 2019 – Am Freitag, den 25. Oktober 2019, liest die Gütersloherin Christiane Hornberg unter dem Titel „Lichttupfer“ selbst verfasste, humorvolle und nachdenkliche lyrische Texte über Befinden, Beziehungen und auch Schattenseiten. Hornberg, die bereits vier Gedichtbände im Selbstverlag veröffentlicht hat, begann im Alter von 17 Jahren, in Folge einer einschneidenden biografischen Veränderung, mit dem Schreiben. Sie erlebte hier, wie sie psychische Belastungen durch das Schreiben lindern konnten. Die heute 52-jährige erklärt: „Ich wäre nicht zum Schreiben gekommen, wenn ich nicht psychisch erkrankt wäre“. Das Schreiben verschaffe ihr bis heute Erleichterung in Krisenzeiten ergänzt die Beschäftigte von wertkreis Gütersloh. Die Suche nach treffenden Reimen, bringe beizeiten alles wieder ins richtige Maß. Das Schreiben ist mittlerweile ein fester Bestandteil in Christiane Hornbergs Leben. Ihre Gedichte entstehen in besonderen Gefühlslagen, aus nächtlichen Ideen oder einfach aus Liebe zum Klang bestimmter Worte. Manchmal kündigt sich ein Gedicht auch geradezu körperlich an: „Da meldet sich im Magen Appetit auf ein Gedicht“. In „Lichttupfer“ serviert Hornberg den Zuhörer*innen am 25.10. ein Mahl aus 25 Gedichten, die hoffentlich Appetit auf mehr machen, denn „Lichttupfer“ bildet den Auftakt zu einer neuen Reihe im wertkreisLaden. Unter dem Motto LadenLesen lädt der wertkreisLaden, Berliner Straße 14, 33330 Gütersloh, in diesem Herbst zu Literatur und Kunst ein. In diesem Jahr hat die Talentgruppe des KunstWerk Ateliers von wertkreis Gütersloh Begriffe wie Abenteuerlust, Vertrauen und Humor ins Bild gebracht. Parallel zur Ausstellung dieser Arbeiten finden Literaturveranstaltungen und Aktionen statt, die Themen rund um die Ausstellung aufgreifen.