Neue Gesellschafterversammlung wählt Elisabeth Witte zur Vorsitzenden

16.09.2015
<p>Hartwig Fischer, Ursula Ecks, Detlev Vincke, Dirk Holtkamp, Elisabeth Witte, Werner Bohnenkamp, Monika Paskarbies, Susanne Koch, Fritz Spratte, Evelyn Voßhans, Hans Schäfer, Elke Hardieck, Andreas Henke: Die neue Gesellschafterversammlung von wertkreis Gütersloh.</p>

Die Gesellschafterversammlung von wertkreis Gütersloh hat sich neu formiert. Zur Vorsitzenden wurde die ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der wertkreis Gütersloh gGmbH Elisabeth Witte gewählt. Ihr Stellvertreter ist Andreas Henke, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh e.V. und Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe.

Die Gesellschafter von wertkreis Gütersloh sind der Kreis Gütersloh mit 74 Prozent der Gesellschafteranteile und die Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh e.V., die 26 Prozent der Gesellschafteranteile hält.

Aufgabe der Gesellschafterversammlung ist es, die gGmbH als Kontrollgremium zu unterstützen - dazu gehören zum Beispiel die Feststellung des Jahresabschlusses und des Wirtschaftsplans.

Die neue Gesellschafterversammlung wird ab 2016 vier Mal im Jahr zusammentreten. 2015 ist noch eine weitere Sitzung geplant. Die Mitglieder der neuen Gesellschafterversammlung sind:

  • Kreisdirektorin Susanne Koch. Stellvertretung: Ingo Kleinebekel
  • Von der CDU-Fraktion im Kreistag: Elisabeth Witte, Dr. Heinz-Josef Sökeland und Hans Schäfer. Stellvertretung: Elke-Maria Hardieck, Monika Paskarbies und Klaus Dirks
  • Von der SPD-Fraktion im Kreistag: Ursula Ecks und Fritz Spratte. Stellvertretung: Ute Jost und Liane Fülling
  • Von der Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Kreistag: Detlev Vincke. Stellvertretung: Helga Lange
  • Von der Liberalen Fraktion im Kreistag: Hartwig Fischer. Stellvertretung: Udo Hemmelgarn.
  • Von der Fraktion FWG-UWG im Kreistag: Dirk Holtkamp. Stellvertretung: Werner Bohnenkamp
  • Von der Lebenshilfe: Andreas Henke, Evelyn Voßhans und Detlef Fehlhaber. Stellvertretung: Silke Burmeister, Eckhard Heitlage und Eva Holtkamp

Nach rund 25 Jahren seines Wirkens war der Aufsichtsrat der wertkreis Gütersloh gGmbH zum 17. Juni 2015 durch die neue, erweiterte Gesellschafterversammlung als Kontrollgremium abgelöst worden. Ziel dieser Maßnahme ist es, wertkreis Gütersloh flexibler und beweglicher zu machen und die Kontrollstrukturen der Größe der gGmbH anzupassen. wertkreis Gütersloh hat sich aus einer Tagesstätte mit 10 Mitarbeitenden zu einem der größten regionalen Sozialdienstleister der Alten- und Behindertenhilfe im Kreis Gütersloh mit rund 2.500 Mitarbeitenden mit und ohne Behinderung entwickelt. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Steffen Gerz, wertkreis Gütersloh gGmbH, Unternehmenskommunikation, Fon 0 52 41 / 95 05-253, Mobil 01 76 / 19 50 50 52, steffen.gerz[at]gt-net.de, www.wertkreis-gt.de.